Thanksgiving der Internationalen Amerikanischen Sektion des LfiSV

Thanksgiving der Internationalen Amerikanischen Sektion des LfiSV

Thanksgiving ist eine jährliche Feier der Ernte und ihrer Reichtümer.
Mehr noch, Thanksgiving gehört zu einer Kategorie von Festen, die über Zivilisationen und Jahre hinausgeht.
In der Vergangenheit feierten die Ägypter, Griechen und Römer nach der Herbsternte und huldigten ihren Göttern.
In den USA wird Thanksgiving am vierten Donnerstag im November gefeiert.

Wie es die Tradition verlangt, bereiteten die Schüler der Internationalen Amerikanischen Sektion ihr Festmahl vor und am ersten Dezember feierten sie gemeinsam, entdeckten und genossen das Eintauchen in die amerikanischen Traditionen.

Die Schüler der 6. bis 2. Klasse brachten Speisen für das Essen mit und luden die Jüngsten der Sektion, die Klassen CM1 und CM2, ein.
Die Gerichte wurden von den Eltern der Schüler des Collège und des Lycée vorbereitet und vom Kantinenpersonal aufgewärmt.
Unter den Gerichten befanden sich Kürbiskuchen, Maisbrot, Makkaroni mit Käse, Füllung, Schokoladenbrownies und Tonnen von Truthahn (ein Elternteil brachte sogar einen ganzen Truthahn mit!).
Einige Eltern kamen in die Schule, um ihre Speisen einige Minuten vor Beginn der Feier abzugeben.

Da die Feier mehr als nur das traditionelle Essen beinhaltet, hatte jede Klasse eine klar definierte Aufgabe: Die Zehntklässler stellten die Geschichte der Feier vor, die Viertklässler hielten eine Präsentation über Tischmanieren und die Drittklässler brachten einen Toast aus.
An jedem Tisch saß eine gute Mischung aus Viert- bis Zehntklässlern und eine Liste mit Ideen für Gesprächsthemen wartete darauf, benutzt zu werden.

Thanksgiving ist der Tag der Dankbarkeit, daher war dies eine Gelegenheit für die Schüler, eine Kette der Dankbarkeit zu erstellen – eine Papierkette, auf die jeder Schüler schrieb, wofür er dankbar ist.

Wir danken den Eltern, die all die köstlichen Gerichte zubereitet haben, dem Kantinenpersonal, das für eine gute Organisation sorgte und den Schülern, die uns gezeigt haben, wie ein amerikanischer Feiertag in einer französischen Schule aussieht.
Unser herzlichster Dank gilt auch den beiden Lehrerinnen, Frau Sidney Karesh und Frau Sarah Lernout.

Das LfiSV eröffnete seine erste amerikanische Sektion für die Mittelschule im letzten Jahr und setzte dies in diesem Jahr mit der Eröffnung der Sektion für die Grundschule fort.
Die Schule hat 28 Schüler in der Grundschule und 51 Schüler in der Mittel- und Oberstufe.
Die Internationale Amerikanische Sektion ist ein sprachliches und bikulturelles Programm, das vom französischen Bildungsministerium in Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten eingerichtet wurde.
Das Besondere an diesem Programm ist, dass es nicht nur die Sprache, sondern auch die amerikanische Kultur in das französische System integriert.

Nach oben scrollen